Musik Indien

In Indien sind im Wesentlichen drei Musikstile weit verbreitet. Neben volkstümlicher und klassischer Musik, hat sich gerade in letzter Zeit immer mehr die Popmusik durchgesetzt.

Während die volkstümlichen Lieder vor allen Dingen religiöse Inhalte haben, schafft es die überwiegend durch Kinofilme bekannt gewordene Popmusik, Elemente der volkstümlichen und klassischen Musik zu vereinen.

Zu den bekanntesten Vertretern der indischen Musikszene zählen Lata Mangeshkar, Kishore Kumar, und Mohammed Rafi. Ihre, dem Genre des Pop zugehörige Musik, vereint gleichermaßen westliche, klassische und volkstümliche Elemente.

Gerade die klassische Musik hat jedoch auch weiterhin einen hohen Stellenwert, wobei sich der Musikstil des Südens von dem des Nordens unterscheidet. Die klassische Musik des südlichen Teils Indiens ist eher bekannt durch ihre melodiösen und rhythmischen Variationen, während die nordindische Musik klarer wirkt und mehr improvisiert.

Wesentliche Elemente eines indischen Klassikliedes sind Raga und Tala. Während bei uns eine Oktave in Halbtöne unterteilt wird, kennt man in der indischen Musik nur die Aufteilung in so genannte Shrutis.

Bekannte indische Instrumente sind z.B. die Sitar, die Vina und
die Sarod (Saiteninstrumente), die Sarangi (Streichinstrument) oder auch das Shenai
und das Nadaswaram, beides Blasinstrumente.